#2 Wie befreiend es ist, psychologische Beratung zu bekommen

„Ihre Seele schreit mich um Hilfe an!“

🌀 Es ist jetzt bestimmt schon 6 oder 7 Jahre her… Damals begann ich allmählich, aus dem Dornröschenschlaf meines perfekten Lebens aufzuwachen. Ich weiß bis heute nicht wirklich, was der Auslöser war, aber das ist wahrscheinlich auch nicht wichtig. Ich weiß nur, dass irgendwann dieser Gedanke in mir war „So kann es nicht weitergehen…“ Ich drehte mich in meinem Hamsterrad, immer bemüht, dass nach Außen alles perfekt ist. Aber dieses diffuse Störgefühl in mir, das wurde immer größer. Ich wusste, dass ich etwas verändern muss! Aber was? Und wie? Und überhaupt?

Danke Universum!

🙏🏼 Auf dich ist Verlass, wie auch immer man dich nennen mag (Gott, Universum, Schicksal,…) Denn als ich diese Veränderungs-Signale ausgesendet habe, wurden mir plötzlich die Menschen oder Gelegenheiten geschickt, die ich gerade brauchte. Und so ist es tatsächlich immer im Leben! Und dann heißt es nur noch: zupacken!

Wirre Haare und stechender Blick…

🦶🏼 …so saß plötzlich vor mir meine neue Fußpflege. Eine Person, deren Ausstrahlung viel zu groß für diesen kleinen Raum war. Eine Person, vor der ich fast ein wenig Angst hatte, weil ich damals noch so sehr schüchtern war. Eine Person, die mich unheimlich faszinierte. Nie hätte ich mich damals getraut, jemanden wie sie um Hilfe zu bitten, aber das Universum hat sie mir im wahrsten Sinne des Wortes vor die Füße gesetzt. Mit so einfachen Fragen wie „Wer sind sie?“ brachte sie mich zum hilflosen Weinen. Mit Aussagen wie „Ihre Seele schreit mich um Hilfe an“ schockierte sie mich. Und es war genau das, was ich brauchte, denn das waren meine ersten Schritte auf einem langen bewegenden Weg, der mich Stück für Stück zu mir selbst führte – und immer noch führt. Es ist die innere Freiheit, die ich nun erlebe, meinen Weg zu gehen.

Ich brauche doch keinen Psychologen!

😵‍💫 Ich bin doch nicht krank, ich hab doch nichts, mir geht es doch gut. Nie hätte ich mir professionelle Hilfe geholt, ich hatte doch ein gutes Leben, anderen geht es viel schlechter als mir. ABER – man muss doch nicht krank sein, um sich Hilfe zu holen, das habe ich jetzt begriffen. Am besten ist es doch, sich Hilfe zu holen, BEVOR man krank wird. Bevor der Körper einem deutlich macht, dass die Seele Hilfe braucht. Manchmal sind Freunde die besten Anstupser. Manchmal der Partner. Und manchmal braucht man auch einen Anstupser von außen.

Wenn du das Gefühl hast, ich könnte die Richtige für deinen Anstupser von außen sein, dann freue ich mich, über eine Nachricht von dir!

Erzähl doch mal in den Kommentaren, wer dir bei deinem letzten Problem den hilfreichen Stupser geben konnte!

Falls du auch das Gefühl hast, dass du selbst im Alltag zu kurz kommst, habe ich hier in meinem Podcast ein wunderschönes Achtsamkeits-Ritual für dich, wo es einmal ein paar Minuten nur um dich geht: Spieglein Spieglein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s